8 goals 4 future
           Acht Ziele für die Zukunft der Welt
Sitemap   Kinder
Schwerpunkt
Zur Startseite

Die Millenniums-Entwicklungsziele

Entwicklungszusammenarbeit
Ausgewählte Partnerländer/Länder des Südens
Projekte in Partnerländern/Ländern des Südens

Hilf mit, die 8 Entwicklungsziele der UNO Wirklichkeit werden zu lassen!

Didaktische Tipps und Materialien
Dein Feedback
bm:ukkFotos
 
ECO HIMAL
 
Education Highway
      
Ziel 3 - Gleichstellung und größeren Einfluss der Frauen fördern

  • In der Grund- und Mittelschulausbildung soll bis zum Jahr 2005 und auf allen Ausbildungsstufen bis zum Jahr 2015 jede unterschiedliche Behandlung der Geschlechter beseitigt werden.

Extreme Armut ist weiblich, mehr Frauen als Männer leben von der Hand in den Mund. Etwa eine halbe Milliarde Frauen in Entwicklungsländern haben kein angemessenes Einkommen, keine medizinische Versorgung und Sicherheit. Mit verheerenden Folgen: Jährlich sterben z. B. mehr als eine halbe Million Frauen während der Schwangerschaft oder Geburt.

Frauen in Entwicklungsländern arbeiten schwer, um sich und ihre Familien zu versorgen und werden dennoch gesellschaftlich, rechtlich und wirtschaftlich benachteiligt. Gerade Frauen aber spielen für die nachhaltige Entwicklung armer Länder eine entscheidende Rolle. Genderfragen und die Gleichstellung von Frauen und Männern sind daher wichtige internationale Anliegen.

Quelle: Frauen stärken Chancen für alle, Informationsfolder, Austrian Development Agency

Quelle: Bericht über die menschliche Entwicklung 2003, S. 87

Zwei Drittel der weltweit schätzungsweise 115 Millionen Kinder, die überhaupt keine Schule besuchen, sind Mädchen. Dabei werden in fast allen Gesellschaften Fürsorge und Betreuung vorrangig von Frauen geleistet. Ihre Bildung trägt daher mehr zur Gesundheit und Entwicklung der nächsten Generation bei als die Bildung von Männern.

Mädchen, die eine Schulbildung genossen haben, wachsen zu Frauen heran, die weniger und gesündere Kinder haben. Besser ausgebildete Frauen tragen auch zu höherer Produktivität bei, indem sie zum Beispiel in der Landwirtschaft neue Anbaumethoden übernehmen. Damit vergrößert sich auch das Haushaltseinkommen. Diese positiven Prozesse erhalten noch mehr Gewicht, wenn Frauen verstärkt an gesellschaftlichen Entscheidungen beteiligt werden.

Quelle: Homepage des BMaA

Quelle: Bericht über die menschliche Entwicklung 2003, S. 103

UN-Generalsekretär Kofi Annan betont, dass die Stärkung von Frauen zentrales Ziel der internationalen Entwicklungszusammenarbeit sein müsse. Nur wenn die Bedürfnisse und Prioritäten von Frauen Berücksichtigt werden, könnten die Millenniums-Entwicklungsziele erreicht werden:

„Keine andere politische Maßnahme hat ein höheres Potenzial, die wirtschaftliche Produktivität zu steigern oder die Kinder- und Müttersterblichkeit zu senken, oder kann mit so großer Sicherheit Ernährung und Gesundheit fördern, einschließlich der Prävention von HIV/AIDS. Keine andere Maßnahme hat sich wirksamer erwiesen, die Chancen der kommenden Generationen auf Bildung zu erhöhen.“

Kofi Annan in seinem Bericht „In größerer Freiheit“
vom März 2005

Weitere Grafiken:

Gleichstellung der Geschlechter (Quelle: Bericht über die menschliche Entwicklung 2003, S. 69)

Weitere Infos:

Homepage Austrian Development Agency
Homepage Außenministerium
United Nations Development Programme


THEMA: Schule & Bildung


Frauen – Schlüssel für das Erreichen der Millenniumsziele
Ohne Frauen keine Entwicklung
MDGs und Frauenrechte (PDF)
Hörbeitrag: Armut verletzt Frauenrechte
Begriffe

MDG 3

Projektbeispiel

Partnerland

Ländliche Entwicklung im Arun – Tal
Ein Regionalentwicklungsprojekt in Ostnepal

Nepal

Armutsbekämpfung durch ländliche Entwicklung in Sirsia

Nepal

Tonga.Online and smart X tension
Ein "transversales" Medien- und Kommunikationsprojekt
Kapazitätenstärkung für Lokalverwaltung und Zivilgesellschaft

Simbabwe

CARE – Österreich: Gesundheitsprojekt in der AFAR Region

Äthiopien

Integriertes Flussbauprojekt Ribeireta

Kap Verde Inseln

Wasser für Kissane
Ein Ressourcenschutz-Projekt der Bevölkerung von Kissane und dem Hilfswerk Austria (HWA)

Senegal

Dialogprojekt zur Unterstützung des Friedensprozesses Sri Lanka

CORET - Forschung für die Menschen in Bhutan

Bhutan

  Druckansicht in einem neuen Fenster öffnen
  www.8goals4future.at - Impressum - Kontakt: Elisabeth Mackner, Astrid Leeb(c) 2007 eduhi Education Highway  


Sitemap Entwicklungspolitisches Glossar im PDF-Format